Über uns

Was ist QUINT?

Entstehungsgeschichte

Die Idee für das Magazin entstand 2017 während einer Diskussion über postfaktische Politik und populistische Medienberichterstattung zwischen Stanislaw Zytynski, Nima Zarnegin und deren Klassenlehrerin Barbara Schmitz. Dabei sorgte vor allem die Unzuverlässigkeit der Medien für viel Diskussionsstoff.

Die Idee einer Zeitschrift, die ihren Fokus auf Themen legt, welche in anderen Medien nur wenig oder gar keinen Platz finden, war geboren.


Kurz darauf begannen Stanislaw Zytynski und Nima Zarnegin auf andere Mitschüler und Mitschülerinnen unterschiedlicher Altersstufen zuzugehen und konnten so eine erste Redaktion, bestehend aus sechs Personen, ins Leben rufen

Um für das Magazin den passenden Rahmen zu schaffen, wurde der gemeinnützige Verein “QUINT” (ehemals “Cerisier”) gegründet. Seither vergrößert sich das Team laufend und besteht unterdessen aus dutzenden Mitgliedern aller Basler Gymnasien und Fachmaturitätsschulen.

Zahlen und Fakten

QUINT hat in den vergangenen Jahren über 14 Ausgaben veröffentlicht und ist mittlerweile das grösste, ausschliesslich von Schülerinnen und Schülern geführte Magazin der Schweiz. Die aktuelle Auflage beträgt rund 1500 Exemplare pro Ausgabe. Diese Exemplare werden in allen Basler Gymnasien, sowie an der FMS verteilt. Sie sind kostenlos und für alle Schülerinnen und Schüler zugänglich. Auf unserer Webseite finden sich alle alle Artikel auch online. Als Jugendmagazin sind wir natürlich auf allen sozialen Plattformen präsent. Das QUINT Magazin wird drei- bis viermal pro Jahr publiziert. Jede Ausgabe dreht sich um ein bestimmtes Thema, wie zum Beispiel: Leidenschaft, System, oder den Umgang mit Geschichte und Territorialrecht. Dieses Thema wird dann im ganzen Magazin in Form von Artikeln behandelt. Das Magazin wird mit Grafiken, Bildern und weiteren Illustrationen gestaltet. In jeder Ausgabe findet sich auch ein Politik- sowie einen Kulturteil.

Ziel und Zweck

Das Magazin wurde aus Kritik am Sensationalismus der Medien und wegen Mangel an Medien mit Jugendlichen als Zielgruppe gegründet. Wir möchten Jugendlichen eine Alternative zu den grossen Medien bieten, da diese sich oft kaum auf die ganzheitliche Erläuterung von Inhalten fokussieren, sodass man sich ohne Hintergrundwissen meist kein Bild der Situation machen kann. QUINT soll jungen Menschen einerseits wichtige politische, gesellschaftliche oder kulturelle Themen in einer einfach zugänglichen Weise näherbringen und andererseits eine Plattform bieten, um journalistische, gestalterische und organisatorische Fähigkeiten ausleben und weiterentwickeln zu können.

Verein QUINT

Der damalige Verein “Cerisier” wurde 2020 zum Verein QUINT umbenannt. Der Hauptzweck des Vereins ist die Publikation des Magazins. Der Verein ist zudem für die Sicherstellung der Finanzierung verantwortlich. Der Verein wird durch den Vorstand geführt, in welchem die Leitungen der Abteilungen Finanzen, Online, Social Media, Lektorat sowie die Chefredaktion Einsitz nehmen.

Finanzierung

QUINT wird durch verschiedene Quellen finanziert. Dafür zuständig ist die Finanzabteilung. Einen grossen Anteil an der Finanzierung von QUINT leistet seit November 2019 die Sulger Stiftung, welche wir hiermit nochmals verdanken möchten. Zudem finanziert sich QUINT durch Inserate, welche im Heft abgedruckt werden. Um weitere Projekte, wie beispielsweise die Video Abteilung zu finanzieren, ist QUINT interessiert daran, mit Partnern langfristig zusammenzuarbeiten.

Zukunftsvision

Der Hauptzweck des Vereins wird auch zukünftig die Veröffentlichung von Inhalten sein, die Thematiken ganzheitlich zu erklären und Hintergrundwissen zugänglich zu machen. Zudem erschliesst QUINT laufend neue Kanäle, um junge Menschen zu erreichen. Mitte 2021 ging die neue Plattform “QUINT online” ans Netz. Fortan ist QUINT nun verstärkt auch online präsent. Des Weiteren ist ein Ausbau im Bereich Video geplant.

Hier geht’s zu unserem Konzept als PDF.

Unsere aktiven Autorinnen und Operators

Nele Krings
Journalistin
Yannick Emmanuel Hautle
Multimedia, Marketing, Vorstandsmitglied
Angelica Bebing
Illustratorin
Hanna Weber
Illlustratorin
Srdjan Paravac
Illustrator
Tilla Merten
Lektorin
Katharina Faber
Journalistin
Mara Bisonni
Journalistin
René Heyn
Lektor
Aurelio Gaggiotti
Journalist
Jacques Merkle
Mitglied im Videoteam
Milo Tobler
Admin, Vorstandsmitglied
Paula Oehry
Journalistin
Linus Kleschin
Journalist
Celina Reinau
Journalistin
Helma Pöppel
Journalistin
Aimée Doumont
Journalistin
Bérénice Lesslauer
Journalistin
Helena Quarck
Journalistin, Marketing, Vizepräsidentin
Hannah Matter
Journalistin
Benjamin Rytz
Journalist
Balz Nyffenegger
Journalist
Alwin Winkler
Journalist
Xenia Frauchiger
Journalistin
Lino Rukat
Journalist

Unser Credo

Du schreibst gerne und möchtest Deine Texte gerne auf einer Plattform veröffentlichen? Du möchtest Deine grafischen Fähigkeiten weiter verfeinern und ein regelmässig erscheinendes Magazin gestalten? Du hast Interesse an Finanzen und schreibst gerne offizielle Texte? Oder willst Du die sozialen Medien nicht nur für die eigene Selbstdarstellung nutzen?